Hervorragende TV-Quote für Eurosport beim Australian Open Halbfinale

920.000 Zuschauer in der Spitze sehen Halbfinal-Krimi von Zverev. Der Marktanteil der über vier Stunden langen Übertragung bei 14,3% in der Eurosport-Zielgruppe (M14+)

Alexander Zverev stand kurz davor ins Finale der Australian Open einzuziehen, musste sich in einem dramatischen Fünf-Satz-Match jedoch knapp Daniil Medvedev nach über vier Stunden Spielzeit in fünf Sätzen geschlagen geben.

Bei Eurosport fieberten die Tennis-Fans in Deutschland mit der deutschen Tennis Nummer eins mit: In der Spitze verzeichnete Eurosport 920.000 ZuschauerIm Schnitt sahen die Partie von 9:45 Uhr bis 14:06 Uhr hervorragende 661.000 Zuschauer – der Marktanteil der über vier Stunden langen Übertragung lag beim Gesamtpublikum bei 9,7% (Z3+).

Noch höher war der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe E14-49 mit 10,5% und in der Eurosport-Zielgruppe Männer ab 14 Jahren sogar mit 14,3%.

Mit dem Zverev-Spiel als Hauptreiber stieg auch der Tagesmarktanteil von Eurosport am gestrigen Freitag. 26.1. in die Höhe mit 1,5% beim Gesamtpublikum und 2,1% in der Eurosport Zielgruppe (M14+).

Im Finale der Australian Open trifft Daniil Medvedev am Sonntag auf Jannik Sinner. Eurosport überträgt die Partie live im Free-TV sowie im Livestream bei discovery+. Die Vorberichterstattung mit der Sendung „Matchball Becker“ beginnt um 09:15 Uhr. Experte ist Boris Becker, Kommentator Matthias Stach. In wenigen Minuten beginnt zudem das Finale der Frauen zwischen Sabalenka und Zheng live auf Eurosport und discovery+

Quelle: AGF Videoforschung; AGF SCOPE 1.5; 26.01.2024; Markstandard: Bewegtbild (vorläufige Zahlen)